Startseite
Achtung- Neu!!!
Wir über uns
Unsere Musik
Liederverzeichnis
Aktuelles/ Termine
Newsletter
Fotos & Filme
Unsere CDs
Gästebuch
Presse Echo
Kontakt/ Engagements
Interessante Links
Sitemap
Impressum

 

 

Konzert "Weite Räume meinen Füßen" in der Synagoge Ahrweiler am 15. und 16. Dezember 2012

 

 

CANTAMUS Konzert in Rosenkranzkirche/ Lions Bad Neuenahr am 25.3.11

 

 

Presseankündigung vom 16.02.2011

 

Presseankündigung

 

19.01.2011 3/011

Doppelkonzert von "Cantamus" in der Ehemaligen Synagoge


 
 

 

 

 

 

 

 

 


 

Neue geistliche Musik vom Grafschafter Musikensemble

Am Freitag, 28. und Samstag, 29. Januar, konzertiert das Ensemble Cantamus jeweils um 20 Uhr in der Ehemaligen Synagoge in Ahrweiler. Unter dem Motto "Der Engel in dir!" werden neue geistliche Lieder von Thomas Gabriel, den Gruppen Habakuk, Entzücklikas, Reinhard Mey, Bette Midler, Ruhama u.a. vorgetragen. Cantamus sind Alice Großgarten (Lead-Sängerin), Gerd Jung (Gitarre, Trompete, Gesang), Horst-Peter Kujath (Keyboard, Gesang), Frank Luxem (Flöten, Saxophon, Gesang), Johannes Schüller (Bass, Orgel, Gesang) und Frank Uhland (Schlagzeug, Perkussion). Anliegen von Cantamus (aus dem Lateinischen: Wir singen oder lasst uns singen) ist es, der Botschaft des Glaubens mit neuen geistlichen Liedern einen aktuellen Rhythmus zu geben. Mit diesem Ziel hat die Gruppe eine Mischung aus Pop-, Rock- und Jazz-Elementen mit mehrstimmigem Gesang entwickelt. Cantamus versteht den Engel als Zeichen der Gegenwart Gottes in der Welt. Die Musiker sind davon überzeugt, dass die Menschen hilfreiche Engel erleben können, ja dass der Einzelne dem Mitmenschen auch Engel sein kann. Ein Sprichwort sagt: "Man kann Engel erfahren, ohne an sie geglaubt zu haben!" Cantamus lädt mit den Konzerten dazu ein, einigen Gedanken zum Thema "Der Engel in dir!" nachzugehen: über die Erfahrungen eines Engels, als Helfer in der Not, als Begleiter, Tröster, Ratgeber und Schutzengel, aber auch über sich selbst und die Möglichkeiten als Engel und damit als Zeichen der Gegenwart Gottes für andere. Einlass ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Anschaffung eines Flügels wird gebeten.

 

 

 Presseankündigung

Cantamus - Benefizkonzert in Lantershofen St. Lambertus

 

Am  Sonntag, 05. Dezember 2010, 17.00 Uhr, eröffnet die Band Cantamus in der Kirche St. Lambertus in Lantershofen ihre Konzertreihe 2010/2011 mit neuem Programm.

„DER ENGEL IN DIR!“ - unter diesem Leitgedanken, zum Thema „ENGEL“ der derzeitigen Ausstellung und Vortragsreihe im Studienhaus St. Lambert passend, präsentieren Alice Großgarten (Gesang), Gerd Jung (Gitarre/Gesang/ Trompete), Horst Peter Kujath (Keyboard/Gesang), Frank Luxem (Flöten/Saxophon/Gesang), Johannes Schüller (Bass/Gesang) und Frank Uhland (Schlagzeug/Percussion) ihre Musik aus dem vermehrt Anklang findenden Genre der Neuen Geistlichen Lieder. Ihre Texte machen nachdenklich, ihre Lieder regen zum Mitsingen an. In diesem Konzert geht es um Themen, wie: der Engel im Mitmenschen, meine Möglichkeiten in einer Du-Beziehung, mein Angewiesensein auf Hilfe, Schutz und Unterstützung, wo finde ich Kraft, Mut und Orientierung? Antworten darauf finden sich in neuen Liedern, wie: Gott hat mir längst einen Engel gesandt; Wer bin ich, dass du mich suchst? Kaspar; Bleib, Engel bleibe. Entdecken sie den Engel in sich selbst und in dem Menschen nebenan!

Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden zu Gunsten der Sanierung der Kirche St. Lambertus gebeten. In der Pause und im Anschluss des Konzertes bietet die Bürgervereinigung Lantershofen die Gelegenheit zu einem Glas Glühwein unter dem Tannenbaum vor der Kirche.

 


 

Artikel in „Blick aktuell“ die Heimatzeitung Grafschaft,

 

 vom 05. Mai 2010

Förderverein des Kindergarten St. Walburga, Gelsdorf

„Lasst uns singen"

Konzert mit der Gruppe „Cantamus" am 8. Mai

 

Gelsdorf.

„Wir     singen" oder ,,Lasst uns singen", das bedeutet das Wort „Cantamus" im Lateinischen. Seit über 15 Jahren bedeutet dieser Name im            Ahrtal aber auch Musik. Eine Gruppe von fünf Männern und einer Frau -vorwiegend aus der Grafschaft stammende- haben sich musikalisch gesucht und gefunden. Nun präsentieren sie sich mit neuen geistlichen Liedern in Gottes- diensten oder in Konzerten und geben der Botschaft des Glaubens einen aktuellen Rhythmus. Mit einer Mischung aus Pop-, Rock- und Jazz-Elementen mit mehrstimmigem Gesang möchten sie die Kirche „neu erklingen" lassen, mit ihren Texten unter die Haut gehen und den Zuhörer aufrütteln.

Zur Band gehören Alice Großgarten (Leadsängerin), Gerd Jung (Gitarre, Trompete, Gesang), Horst Peter Kujath (Keyboard, Gesang), Frank Luxem (Flöten, Saxophon, Gesang) Johannes Schüller (Bass, Gesang, Orgel) und Frank Uhland (Schlagzeug, Percussion). Nun spielen sie erstmals in der Pfarrkirche St. Walburga in Grafschaft-Gelsdorf.

Der Förderverein des. Kindergartens St. Walburga lädt herzlich zu einem Konzert am Samstag, 8. Mai, um 19 Uhr ein. Mit dem Titel ,,Dein ist die Zeit" bieten sie ein fast zweistündiges Programm an, das dank der Unterstützung des Fördervereins des Kindergarten St. Walburga keinen Eintritt kostet.

Um Spenden für die Turnhallenausstattung des Kindergartens in Gelsdorf wird im Anschluss an das Konzert gebeten.

 

 

Artikel aus „Blick aktuell“ 13/2010 Ahrweiler:

 

Der vierte Sonntag „Laetare“ in der Mitte der Fastenzeit („Mittfasten") hat einen fröhli­cheren und tröstlichen Charakter, deshalb passte das von der Pfarrei St. Laurentius in Ahrweiler an­gebotene Konzert der Gruppe ‚Cantamus" hervorragend zu diesem Tag.

Bereits nach der Abend­messe verließen viele Besucher erst gar nicht die Kirche, um sich ihre Plätze zu sichern. Innerhalb kürzester Zeit war die Kirche mit rund 400 Besuchern voll besetzt. Und der Funke sprang sofort auf das Publikum über, als die 7 Firm­linge Carlotta, Denise, Elena, Mahren, Maria, Michelle rund Sa­rah mit einem Lichtertanz die 400 Kerzen der Besucher entzündeten und so die dunkle Kirche erhell­ten.

Mit der von zwei Deutschen komponierten bekannten Dudel­sackmelodie „Highland Cathedral” eröffnete die Gruppe „Cantamus" mit Querflöte, Trompete und Orgel gefühlvoll den Abend. Geboten wurde ein Programm, das in einer reizvollen Mischung fröhliche, ernste, anklagende, freudige und traurige Lieder in moderner Weise vereinte. Auszüge aus der „Misa Boliviana" mit südamerikanischem Rhythmus, Lieder von Reinhard Mey oder Gregor Linßen, aber auch „Memory" aus dem Musical Cats von Andrew Lloyd Webber begleitete an diesem Abend der Musiker und Moderator Gerd Jung mit überleitenden Worten.

Einge­blendete Bilder -passend zu Lie­dern und Texten- machten dar­aus ein Gesamtkunstwerk in akustischer und visueller Hinsicht. Nach fast zwei Stunden bedankte sich Pastor Jörg Meyrer bei „Can­tamus" auch für den starken Be­weis und das Glaubenszeugnis, das die Gruppe nicht nur sinnbild­lich, sondern real unter dem Kreu­ze Christi, das über ihnen hing ab­gelegt hatte.

Der stehende Ap­plaus des Publikums für die Musi­ker Gerd Jung (Gitarre, Trompete, Gesang), Horst Peter Kujath (Key­board, Gesang), Frank Luxem (Flöten, Saxophon, Gesang) Jo­hannes Schüller (Bass, Orgel, Ge­sang), Frank Uhland (Schlagzeug, Perkussion) und ihrem „Goldkehl­chen" Alice Großgarten (Leadsängerin) wurde belohnt mit der Zu­gabe des letzten Liedes „Wohl dem, der Freude hat".

Abschließend konnten sich alle über 2000 Euro, die während der Veranstaltung für die Möblierung gespendet wurden, freuen.

 

Pressemitteilung 14.3.10

Konzert der NGL- Gruppe CANTAMUS und Singgruppe Tonart in Kath. Kirche Bad Bodendorf

Spende zu Gunsten der Kinderdialyse

Über eine Spende von 1662,77 Euro durfte sich jetzt die Interessengemeinschaft Niere Rhein-Ahr-Eifel e.V. freuen. Bei dem Geld handelt es sich um den Erlös eines einmal mehr vom Pfarrgemeinderat der Kirchengemeinde "Sankt Sebastianus" Bad Bodendorf initierten Benefizkonzertes.

Zum wiederholten Male hatten sich auch die Band "Cantamus" und die Singgruppe "tonart" in den Dienst der guten Sache gestellt. Bei freiem Eintritt hatten die Organisatoren um eine Spende zu Gunsten der Kinderdialyse der IG Niere gebeten. Den Scheck übergaben jetzt Erika Büchel und Christel Schallenberg vom Pfarrgemeinderat gemeinsam mit Thomas Portugall, musikalischer Leiter von "tonart" und Gerd Jung von "Cantamus" an die Vorstandsmitglieder der IG Niere Rhein-Ahr-Eifel e.V., Alfons Steffens und Norbert Rauen

 

07.12.2009 50/09

Wohltätigkeitskonzert in der Pius-Kirche

 

Wohltätigkeitskonzert in der Pius-Kirche

Bis auf den letzten Platz war die Pius-Kirche beim Wohltätigkeitskonzert des Rotary Clubs Bad Neuenahr-Ahrweiler gefüllt. Die Gruppe "Cantamus" gestaltete das Konzert mit neuzeitlichen geistlichen Liedern, die die Zuhörer begeisterten.

Einführung und Schlusswort sprach Dr. Günter Schell vom Rotary Club. Dabei machte er deutlich, dass der Reinerlös des Abends dem weltweiten Kampf gegen Polio zugute kommt.

Auch der Verkauf des Glühweins und der CD mit Liedern der Gruppe "Cantamus" diente diesem Zweck. Noch ist die Kasse nicht geschlossen, aber bis heute ist der erfreuliche Betrag von 5.590 Euro zusammengekommen, der durch Mitglieder des Rotary Clubs verdoppelt werden wird.

Alle an der Gestaltung des Abends Beteiligten - insbesondere die Gruppe Cantamus - haben dies ehrenamtlich und ohne Bezahlung getan.